Home / News

News

Münchner Sommer-Spiel-Aktion: ab 1. Mai 2018!

Urbane Spielräume für Alle – kostenlose Kunst- und Spiel-Programme für Kinder Die Münchner Sommer-Spiel-Aktion von Spielen in der Stadt e.V. startet am 1. Mai in die Saison 2018 und bietet zahlreiche mobile Spiel- und Kunstaktionen in der ganzen Stadt, bei denen Kinder spielen, experimentieren, bauen und gestalten können. Der Idee folgend urbanen „Spielraum“ zu schaffen, zu sichern und die Spielumwelt der Kinder in der Großstadt zu bereichern, werden auch dieses Jahr wieder attraktive und qualifizierte Spielangebote „umsonst und draußen“ für die Münchner Kinder bereitgestellt und damit das Recht der Kinder auf Spiel unterstützt. Getreu dem Motto des Weltspieltages “Lasst uns draußen …

Mehr lesen »

Festival Rampenlichter für Tassilo-Preis 2018 nominiert

Der Tassilo-Preis, den die Süddeutsche Zeitung 2018 zum zehnten Mal ausschreibt, hat es sich zum Ziel gemacht, den Kulturbetrieb im Münchner Umland zu fördern und Kulturschaffende zu motivieren. Zum ersten Mal werden dieses Jahr auch Kulturschaffende aus der Stadt München ausgezeichnet. Nominiert wurde auch das Festival Rampenlichter von Spielen in der Stadt e.V. Tassilo-Preis. Ein Kultur-Preis der Mut macht und Bestätigung gibt Enorme Strahlkraft. “Das Münchner Festival ‘Rampenlichter’ von und mit Kindern und Jugendlichen hat sich binnen zehn Jahren zu einem der wichtigsten Festspiele für den Nachwuchs in Deutschland etabliert” – Nominierungsbeitrag lesen     Rampenlichter – Das Tanz- und Theaterfestival von …

Mehr lesen »

Zirkuslust 2018, das Pfingstferien-Programm im Westpark München

28. Mai – 3. Juni 2018 Westpark München (Sendling-Westpark) Zirkuswiese im Ostteil des Westparks (Zugang Nestroystraße und Am Westpark) Spielen in der Stadt e.V. lädt Pfingsten 2018 wieder ALLE Kinder und Jugendliche herzlich zur „Zirkuslust“ ein – unabhängig von ihren körperlichen, geistigen oder sprachlichen Möglichkeiten. Vom 28. Mai bis 3. Juni heißt es täglich um 16:20 Uhr wieder „Manege frei!“ Alle 6 – 14 -Jährigen können bereits ab 13:30 Uhr – ohne Anmeldung und kostenfrei! – beim Ferienangebot verschiedene Zirkusworkshops belegen und noch am selben Nachmittag ihre neu erlernten Künste dem Publikum in der großen Manege vorführen. Die „Zirkuslust“ ist …

Mehr lesen »

Kreativ, eigensinnig, ironisch – die Meisterzimmer in Leipzig

Die Meisterzimmer in der ehemaligen Baumwollspinnerei sind nicht nur zur Leipziger Buchmesse eine spannende Unterkunft auf Zeit. Anlässlich meiner bei urlaubsarchitektur.de erschienenen HomeStory habe ich mich ausführlich mit dem Künstler und Betreiber Manfred Mülhaupt und seiner Lebensgefährtin Jana Gunstheimer über Kunst, Architektur und die Freiheit der Leere unterhalten.  Zur Story In meinem kommenden Beitrag werde ich mich im Mai 2018 der Villa Zoé auf Kreta widmen.

Mehr lesen »

elisabeth am see – ein verloren geglaubtes Paradies in neuem Licht

elisabeth am see: Seeplattform. Foto: Simone Rosenberg

Urlaub am See – Für Alle, die in der Saison 2018 Lust auf einen besonderen Urlaub in Deutschland haben empfehle ich elisabeth am see ®. Anlässlich meiner aktuell bei urlaubsarchitektur.de erschienenen Story habe ich mich ausführlich mit Eva Loschky und Jörg Becker von  unterhalten. Die Beiden sind die Betreiber, Besitzer und Macher des wunderbaren und zudem geschichtsträchtigen Hauses in Caputh am Templiner See in der Nähe von Berlin. Und auch Freunde der Kunst kommen hier auf ihre Kosten. Zur Story In meinem kommenden Beitrag werde ich mich den Meisterzimmern in der Baumwollspinnerei Leipzig widmen.

Mehr lesen »

bdla-Nachwuchspreis 2017

bdla-Nachwuchspreis 2017

Am 19. Januar hat der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) in Bayern den bdla-Nachwuchspreis 2017 in der Bayerischen Architektenkammer in München an Klaudia Jaskula, Ines Hoffmann, Susanne Kurfer und Victoria Wieland vergeben. Die jährlich vergebenen Auszeichnungen würdigen herausragende Abschlussarbeiten der Landschaftsarchitektur in Bayern. Es werden Arbeiten berücksichtigt, die neue Aufgabenfelder für Landschaftsarchitekten beschreiben, richtungsweisende gestalterische Lösungen oder wissenschaftliche Methoden aufzeigen oder einen besonderen Anwendungsbezug für die Praxis haben. Die vier Preisträger der TU München und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, deren Abschlussarbeiten thematisch zwischen Freising und Haiti angesiedelt sind und die die Vorstandsjury des bdla Bayern für besonders beachtenswert befand, werden hier näher vorgestellt: …

Mehr lesen »

bdla-Debatte: Zukunft Stadt – Nachverdichtung

Zum Thementag Die Zukunft unserer Städte des Bayerischen Rundfunks hat sich der bdla Bayern in seiner Debattenreihe “Zukunft Landschaftsarchitektur” dem Thema Nachverdichtung gewidmet. Tilman Latz von Latz + Partner und Klaus Neumann von realgrün landschaftsarchitekten haben sich mit der Frage auseinandergesetzt, ob und wie Nachverdichtung in einer Metropolregion wie München eigentlich funktionieren kann. Den Beitrag sowie aktuelle Kommentare dazu lesen Sie hier: bdla-Debatte    

Mehr lesen »

Neuerscheinung: Urlaubsarchitektur 2018

Wie wollen wir leben? Wie sehr Architektur uns bei dieser Frage inspirieren kann, zeigt die neue Ausgabe Urlaubsarchitektur 2018. Denn wo lassen wir uns mehr auf Neues ein als im Urlaub, wo können wir uns selbst besser ausprobieren? Jan Hamer und sein Team haben 38 Häuser mit Schwerpunkt Europa ausgewählt, die Reise- und Architekturliebhabern unwiderstehliche Anregungen für den Urlaub und den eigenen Wohnalltag geben – von ultramodern bis historisch. Ergänzt wird die Ausgabe durch Essays der italienischen Architekten Cherubino Gambardella und Andrea Ponsi, welche alle Reisesinne schärfen. Herausgeber ist erneut Jan Hamer, der seit 2007 die Seite urlaubsarchitektur.de als Best-of-Portal für architektonisch …

Mehr lesen »

German Design Award für Urlaubsarchitektur

Die Buchveröffentlichung  URLAUBSARCHITEKTUR Selection 2017 wurde aktuell beim German Design Award 2018 mit einer der begehrten „Winner“-Auszeichnungen in der Kategorie Excellent Communications Design ausgezeichnet. Die international besetzte Jury, die sich aus Designkennern aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie zusammensetzt, hatte dieses Jahr die Wahl aus mehr als 5000 Einreichungen. Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Sein Auftrag von höchster Stelle: das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenwert durch Design zu erzielen. Das Buch wird aktuell in der …

Mehr lesen »

W wie wachgeküsst – der Wasserturm Waren

Im Rahmen der Blogreihe “HomeStory” stellt das Team von URLAUBSARCHITEKTUR jeden Monat ein architektonisch herausragendes Feriendomizil und die Personen dahinter vor. Für die aktuelle Ausgabe war ich im Wasserturm Waren an der Müritz zu Gast. Wie es sich dort wohnt, was den Wasserturm so besonders macht und wie er überhaupt zum Ferienhaus wurde, lest Ihr hier: W wie wachgeküsst – der Wasserturm Waren. Bis 31. März gilt übrigens ein Herbst- / Winterspecial: Bei Buchungen ab drei Nächten gibt es eine Extranacht dazu. Viel Vergnügen beim Lesen und Reisen!  

Mehr lesen »