Home / News / Auslobung Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2017

Auslobung Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2017

Am 22. November 2016 hat der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) den 13. Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis ausgelobt.

Mit dem Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 werden erneut beispielhafte Projekte und deren Verfasser ausgezeichnet. Gegenstand ist eine sozial und ökologisch orientierte Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie eine zeitgemäße Freiraumplanung. Gewürdigt werden herausragende, auch konzeptionelle Planungsleistungen, die ästhetisch anspruchsvolle, innovative, ökologische Lösungen aufweisen.

Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb 2017 hat die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Dr. Barbara Hendricks übernommen.

Aus dem Pool der eingereichten Arbeiten können Auszeichnungen vergeben werden in den Kategorien:

  • Pflanzenverwendung,
  • Grüne Infrastruktur als Strategie,
  • Quartiersentwicklung / Wohnumfeld,
  • Partizipation und Planung,
  • Naturschutz und Landschaftserleben,
  • Sport, Spiel, Bewegung,
  • Klimaanpassung und Nachhaltigkeit,
  • Licht im Freiraum,
  • Landschaftsarchitektur im Detail.

Die Auslobungsunterlagen werden auf www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de bereitgestellt. Die Bewerbung erfolgt im Online-Verfahren. Es wird eine Verwaltungsgebühr erhoben. Die Einreichungsfrist endet am 24. Januar 2017.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Festveranstaltung am 22. September 2017 in Berlin. Aus diesem Anlass werden die ausgezeichneten Arbeiten der Öffentlichkeit vorgestellt, Zur Preisverleihung erscheint eine Broschüre mit allen ausgezeichneten Projekten sowie den zum Wettbewerb Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 nominierten Arbeiten.