Home / News / Englischer Garten in München: Wiedervereinigung beschlossen!
Englischer Garten München. Foto: Ursela Schwertl

Englischer Garten in München: Wiedervereinigung beschlossen!

Einstimmig hat der  Münchner Stadtrat am 28. Juni 2017 die Wiedervereinigung des Englischen Gartens in München beschlossen.

Die Zerschneidung einer der weltweit größten innerstädtischen Parkanlagen durch die Verkehrsachse des Mittleren Rings, welche in den 1960er Jahren erfolgte, könnte damit rückgängig gemacht werden.

Der lange Atem der Stiftung Ein Englischer Garten gemeinnützige GmbH hat letztendlich zum Erfolg geführt, ihre Botschaft „Wiedervereinigung ist machbar!“ wird nach jahrelangem Einsatz Realität. Dass diese Vision tatsächlich Wirklichkeit wird, hängt maßgeblich mit dem persönlichen Engagement der Initiatoren Petra Lejeune und Hermann Grub zusammen, die auf allen Ebenen der Stadtgesellschaft und weit darüber hinaus ihr Ziel nie aus den Augen verloren haben.

Der Baubeginn des 396 Meter langen Tunnels wird laut Medienberichten aktuell für 2023 als realistisch angesehen. Die Bauzeit wurde mit viereinhalb Jahren und die Kosten mit 125 Millionen Euro veranschlagt. 80 Millionen wird die Stadt München übernehmen, eine Zusage des Freistaates beläuft sich auf 35 Millionen Euro. Dazu kommt eine Förderung aus dem Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaues sowie private Spenden.

Weitere Informationen: muenchen.de