Home / Aktuelles / Festival Rampenlichter 2019. Das Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen
"Wunderbrut" von Theater Lübeck, Spielclub 4. Foto: Olaf Marzahn.

Festival Rampenlichter 2019. Das Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen

München, 05. – 18. Juli 2019

schwere reiter tanz | theater |musik / Kreativquartier
Schirmherr: Milo Rau

Mit 17 Tanz-und Theaterinszenierungen aus München, Deutschland und anderen Ländern, insgesamt 40 Abend-, Familien- und Schulklassenaufführungen, 5000 Besucher*innen und einem umfangreichen künstlerischen Begleitprogramm mit 72 Tanz- und Theaterworkshops gehört Rampenlichter zu den großen Münchner Festivals und bundesweit zu den größten Festivals im jugendkulturellen Bereich.

2019 findet das biennale Festival zum 11. Mal statt und lädt das Münchner Publikum und Gäste im Juli 14 Tage lang zu außergewöhnlichen Einblicken in das junge künstlerische Schaffen ins Theater schwere reiter auf dem Kreativquartier ein.

Dem Festival liegt die Überzeugung zugrunde, dass Tanz- und Theaterproduktionen von und mit Kindern und Jugendlichen einen hohen künstlerischen Eigenwert haben. Dementsprechend bietet das Festival eine groß angelegte Plattform für den Austausch und macht zeitgleich die künstlerischen Sichtweisen der jungen Generation einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Bei „Rampenlichter 2019“ erzählen Kinder und Jugendliche auf der Bühne, was sie und ihre Generation(en) bewegt. Sie erzählen es aber nicht nur ihren Altersgenossen, sondern vor allem auch uns Erwachsenen. Oder eher: Sie bringen zum Ausdruck, was uns alle bewegen sollte. Und manchmal auch: Was wir „Erwachsenen“ endlich mal zuwege bringen sollten.

Ihre Sichtweisen zu aktuellen Themen wie Klimawandel, soziale Kälte und Ausgrenzung, Generation Z / Smartphone, Kommerz und Wahnsinn, Europa oder Clash of cultures bzw. Abschottung und Fremdenfeindlichkeit beziehen eindringlich Position. Und sind damit bestens geeignet, uns alle zum Nachdenken anzuregen, zur Auseinandersetzung aufzufordern… und bestenfalls zum Handeln zu bewegen.

Egal ob ernsthaft, ironisch, hintersinnig oder selbstkritisch; ob mit den Mitteln des Tanzes, des Theaters oder der Oper – bei @rampenlichter gilt: #actnow

“Le Sacre du Printemps” von Theater Freiburg / School of Life and Dance. Foto: Marc Doradzillo.

 

Und das ganz unabhängig davon, ob nahezu professionell arbeitende Gruppen wie die Sasha Waltz & Guests Kindertanzcompany Berlin, jugendliche Geflüchtete aus aller Herren Länder wie bei EGO vom Jungen Staatstheater Braunschweig oder Kinder der Theatergruppe an der Montessori-Grundschule an der Balanstraße in München auf der Bühne stehen. Denn die Bandbreite verschiedener Ansätze unterschiedlichster Gruppen ist genau das, was Rampenlichter zu einem besonderen Festival macht.

Das detaillierte Programm und den Ticketvorverkauf finden Sie unter www.rampenlichter.com


Rampenlichter wird veranstaltet von Spielen in der Stadt e.V. in Kooperation mit PATHOS München und Bayerisches Staatsballett