Home / News / Kammerwahl 2016: Ergebnis aus Sicht der Landschaftsarchitektur
Kammerwahl 2016

Kammerwahl 2016: Ergebnis aus Sicht der Landschaftsarchitektur

Erfolgreiches Abschneiden der Liste 8 Landschaftsarchitekten bdla bei der Kammerwahl

Das erklärte Ziel der 22 Kandidatinnen und Kandidaten der Liste 8 Landschaftsarchitekten bdla war es bei der Wahl zur XII. Vertreterversammlung der Bayerischen Architektenkammer (11. – 29. April 2016) erneut ein ähnlich erfolgreiches Ergebnis wie bei der Wahl 2011 zu erzielen.

Dies konnte erreicht werden: Elf Kolleginnen und Kollegen, statt bisher neun, wurden in die Vertreterversammlung gewählt. Zudem fiel die Wahlbeteiligung bei den Landschaftsarchitekten deutlich höher aus als bei den anderen Wahllisten.

Franz Damm vom Büro Keller Damm Roser wird künftig die Interessen der rund 1600 Landschaftsarchitekten im Vorstand der Bayerischen Architektenkammer vertreten.

Gewählt wurden (in der Reihenfolge der erreichten Stimmen): Ursula Hochrein, Franz Damm, Prof. Uta Stock-Gruber, Tilman Latz, Markus Schäf, Doris Grabner, Barbara Weihs, Kajetan Winzer, Katja Aufermann, Annette Pfundheller-Schweppe und Elke Berger.

Die Wahlkampagne des bdla Bayern stand 2016 unter dem Motto »Mehr Grün in die Kammer«. Ziele des 6-Punkte-Programmes zur Kammerwahl waren die Erhaltung der HOAI als Garant für Qualität und Transparenz, der Einsatz für eine solide Ausbildung als Basis kompetenter Berufsausübung, eine aktive Vertretungvon Freischaffenden und Angestellten, die Sicherung einer vielfältigen Bürolandschaft und die Stärkung kleinerer und mittlerer Büros, die Weiterentwicklung der Architektenkammer hin zu noch mehr Offenheit und Service sowie der generelle Einsatz für mehr gesellschaftliche Wertschätzung
der Arbeit von Landschaftsarchitekten.

Weitere Informationen zum offiziellen Wahlergebnis finden Sie hier, Informationen zur Liste 8 Landschaftsarchitekten bdla hier.