Home / News / Architektur: Auslobung Lenné-Preis. Deadline: 1. Juli 2016
© Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

Architektur: Auslobung Lenné-Preis. Deadline: 1. Juli 2016

Das Land Berlin lädt wieder junge Garten- und Landschaftsarchitekten, Landschaftsplaner, Wissenschaftler, Architekten und Künstler ein, sich am Ideenwettbewerb um den Peter-Joseph-Lenné-Preis zu beteiligen. Einsendeschluss ist der 1. Juli 2016.

Der Lenné-Preis, ausgelobt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und unterstützt u.a. vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla), leistet einen Beitrag, neue Ideen der Gestaltung, Planung und Pflanzenverwendung in die Gartenarchitektur und Landschaftsplanung einzubringen und gleichzeitig die berufliche Entwicklung junger Planer und Gestalter zu unterstützen. Der Schwerpunkt liegt auf der zeichnerischen Darstellung.

Für das Preisverfahren wurden wieder attraktive Aufgabenstellungen gewählt, wobei Wert darauf gelegt wird, die “Grenzüberschreitungen” der Freiraumplanung und Landschaftsgestaltung in andere Bereiche auszuloten. Aufgabe A – Regional Berlin hat den „Spreepark Berlin – Vom „Lost Garden“ zum Park neuen Typs“ zum Bearbeitungsgebiet. „Neue Impulse für die Stadtentwicklung. Objektplanung für ein Freiraumsystem mit Parklandschaft entlang der Triebisch“ werden in der Aufgabe B – National Meißen gesucht. Ein Wettbewerbsbeitrag zur Diskussion um Landschaft, Infrastruktur und Stadtentwicklung im suburbanen Kontext wird in der Aufgabe C – International gefordert zur Thematik „Amsterdam. Infrastruktur und Landschaft“.

Eine unabhängige Jury, in der u.a. Marianne Mommsen, Landschaftsarchitektin bdla aus Berlin und Prof. em. Peter Latz, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner ByAK, OAI Lux mitwirken, ermittelt in jedem Aufgabenbereich die Arbeiten, die mit dem mit jeweils € 5000.- dotierten Peter-Joseph-Lenné-Preis ausgezeichnet werden. Weitere sehr qualitätsvolle Arbeiten können Peter-Joseph-Lenné-Anerkennungen erhalten; anspruchsvolle Beiträge zur Pflanzenverwendung können mit Karl-Foerster-Anerkennungen geehrt werden.

Die Preisträger werden in einem Festakt am 25. November 2016 in der Berliner Akademie der Künste gewürdigt. Dies ist der Höhepunkt und Abschluss des Lenné-Jahres 2016.

Wettbewerb 2016