Home / Veranstaltungshinweise / Butoh-Performance Time Codes – Ephemer. München, 10. März 2017
Copyright: Dorothee Elfring

Butoh-Performance Time Codes – Ephemer. München, 10. März 2017

Butoh-Performance von Stefan Maria Marb

 

10. März 2017, 19 Uhr
16. Dezember 2016, 20 Uhr

 

TIME CODES- EPHEMER thematisiert im Rahmen eines  interdisziplinären Dialoges die Zeit als solche, die sich einerseits im Ephemeren, im Flüchtigen des vergänglichen Tanzes und der Musik widerspiegelt und sich andererseits im beinahe Zeitlosen der antiken Skulpturen in den Räumen der Glyptothek verdichtet. Skulpturbezogene digitale Malereien von Werner Kroener erweitern diese Gegenüberstellung mit einem explizit zeitgenössischen Aspekt.

 

Die Performance findet im Begleitprogramm der Sonderausstellung „TIME CODES – DIE MACHT DER SCHÖNHEIT“ (8. Dezember 2016 – 12. März 2017) von Werner Kroener statt. Kroener präsentiert in der Glyptothek Malerei-Adaptionen von 30 Skulpturen antiker Bildhauer: ein Zwiegespräch von moderner Malerei, Geschichte und Gesellschaft. Die Antike begegnet dem aktuellen Zeitgeist mit den ästhetischen Mitteln virtueller Bildsprache und digitaler Darstellungstechnik. Ein Versuch, im Dialog durch einen Wechsel der Perspektiven dem antiken Weltbild mit modernem Lebensgefühl näherzukommen, so dem antiken Lachen, dem vollendet schönen Körper, dem Sieg, dem Tod und der Niederlage, der Magie und dem antiken Spott.

 

Tanz: Stefan Maria Marb
Live am Cello: Jost- H. Hecker

 

Tickets: € 16.-, ermäßigt € 12.-. Begrenzte Zuschauerzahl!
Ticketverkauf: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek, Königsplatz München
Öffnungszeiten: Täglich außer Mo: 10-17 Uhr, Do: 10-20 Uhr und an der Abendkasse.

 

Stefan Maria Marb ist Mitglied der Tanztendenz München