Home / Veranstaltungshinweise

Veranstaltungshinweise

Ausstellung Nie wieder. Schon wieder. Immer noch. München, bis April 2018

Vom 29. November 2017 bis 2. April 2018 ist im NS-Dokumentationszentrum München die Ausstellung Nie wieder. Schon wieder. Immer noch. Rechtsextremismus in Deutschland seit 1945 zu sehen. Die Morde der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ und die Anschläge auf Asylunterkünfte und Geflüchtete haben die Themen Rechtsextremismus und rechtsextreme Gewalt verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gebracht. Rechtspopulistische Parteien schüren Fremdenfeindlichkeit, vermeintliche „Patrioten“ treten zur „Rettung des Abendlandes“ an und tragen zur Verrohung von Sprache und Denken bei. Die neue Sonderausstellung des NS-Dokumentationszentrums München greift diese Entwicklungen auf und verortet sie in Geschichte und Gesellschaft. Sie dokumentiert rechtspopulistische, rechtsradikale und rechts extremistische Akteure, Organisationen und …

Mehr lesen »

Uraufführung Mondo von Rohtheater. München, Dezember 2017

Mondo – Eine Theaterinstallation von Rohtheater nach Texten von Strugatzki, Roussel u.a. Mit: Bülent Kullukcu. Dominik Obalski, Anton Kaun Ein Beobachter des Instituts für Experimentalgeschichte in der Identität eines verstorbenen Adligen lebt unerkannt auf einem entfernten Planeten mit menschenähnlichen Bewohnern, deren Gesellschaft sich auf einer unserem späten Mittelalter entsprechenden, feudalen Entwicklungsstufe befindet. 
In jüngster Zeit hat dort die Verfolgung und Ermordung von Gelehrten und Künstlern begonnen. Der Beobachter befürchtet, dass sich der Planet in einen faschistischen Überwachungsstaat verwandeln wird. Leider gilt für ihn die Regel, sich nicht entscheidend in den Lauf der Dinge einzumischen. Doch was ist die Lösung? Soll er …

Mehr lesen »

Uraufführung Elefant aus dem Ei. München, ab Oktober 2017

Elefant aus dem Ei – Ein Tanztheaterstück von Ceren Oran für Kinder ab 3 Jahren Zuerst einmal: Ein Elefant schlüpft nicht aus einem Ei! Aber wer sagt, denn, dass es einfach ist, auf die Welt zu kommen und darin zu bestehen? Im Theaterprojekt „Elefant aus dem Ei“ von Ceren Oran treffen zwei Musiker und eine Tänzerin auf einen Elefanten, der unter besonderen Umständen geboren wird. Sie begleiten ihn beim Wachsen und auf seiner Reise durchs Leben. Warum ist alles um ihn herum so viel größer als er? Wie lernt er zu gehen ohne dauernd einzuknicken? Tanz, Musik und Puppenspiel sind …

Mehr lesen »

Architects, not architecture. München, 13. September

Bei Architects, not architecture treten bekannte Architekten auf. Allerdings, und das ist der Clou, sprechen Sie bei diesem Event ausnahmsweise einmal nicht über ihre Projekte. Sondern über ihren Werdegang und prägende Erfahrungen. Für die 2. Munich Edition am Mittwoch, 13. September 2017 sind eingeladen: – Hans Nickl, Nickl & Partner. www.nickl-partner.com – Werner Frosch, Henning Larsen. www.henninglarsen.com – Andrea Gebhard, mahl gebhard konzepte. www.mahlgebhardkonzepte.com Programm 18.00 Uhr  Einlass und Get-Together 19.00 – 19.15 Uhr  Begrüßung 19.15 – 20-45 Uhr  Speaker
 – Pro Architekt 20 Min. Redezeit + 10 Min. Interview 20.45 -21.15 Uhr  Diskussionsrunde mit Publikumsfragen 21.30 – 23.00 Uhr  Get-Together Veranstaltungsort München, Gasteig …

Mehr lesen »

Ausstellung “Draussen”. München, bis 20. August 2017

Draussen. Landschaftsarchitektur auf globalem Terrain 27. April  – 20. August 2017 Pinakothek der Moderne, Architekturmuseum der TU München Mit der Ausstellung „draußen“ widmet sich das Architekturmuseum der TU München erstmals in seinem Programm der Landschaftsarchitektur. Nachdem schon mehrfach in den vergangenen Jahren die soziale Relevanz von Architektur in der Gegenwart präsentiert wurde, rückt nun auch jene Disziplin in den Fokus, die einen sehr viel weiteren räumlichen und zeitlichen Horizont behandelt. „Landschaftsarchitektur“ scheint zwar in der öffentlichen Vorstellung noch immer von der Sehnsucht bestimmt, für die Harmonisierung zwischen den explosiv ausgreifenden Städten einerseits und der Natur andererseits zu planen. Aber diese …

Mehr lesen »

Festival Rampenlichter. München, 7. – 13. Juli 2017

Das Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen 10 Jahre Rampenlichter! Das Festival hat sich seit der ersten Ausgabe 2008 zu einem der wichtigsten Festivals für Tanz und Theater von und mit Kindern und Jugendlichen in Deutschland und zunehmend auch im internationalen Kontext entwickelt. Oberbürgermeister Dieter Reiter, Schirmherr der Jubiläumsausgabe, ist sich sicher dass Rampenlichter auch deswegen so gut ankommt, „weil das Festival ein breites Spektrum von Kindern und Jugendlichen anspricht – ob mit oder ohne Migrationshintergrund, ob mit oder ohne körperliche, geistige oder seelische Beeinträchtigungen und unabhängig von Alter und sozialer Herkunft.“ 2017 präsentiert Rampenlichter mit 13 Tanz- und …

Mehr lesen »

Off the record: investigativer NSU-Krimi. Berlin, 28.6. – 1.7.2017

Christiane Mudras investigativer NSU-Krimi am Bundestag: Off the record – die Mauer des Schweigens Regisseurin Christiane Mudra hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach intensiv mit dem Themenkomplex NSU auseinandergesetzt, zuletzt 2016 in München mit der Uraufführung ihres investigativen NSU-Krimis Off the record – die Mauer des Schweigens, in dem sie sich anlässlich des fünten Jahrestages des Auffliegens der Terrorzelle NSU mit dem Widerspruch zwischen dem Aufklärungsversprechen der Bundeskanzlerin und der Geheimhaltung von Verfassungsschutzakten zu mehreren Dutzend V-Personen im Umfeld des Trios beschäftigt hat. Pünktlich zur Plenarsitzung des Deutschen Bundestages am 29. Juni 2017 gastiert die Hörspielinstallation des Stückes in …

Mehr lesen »

RUSH HOUR. Uraufführung von Ceren Oran. München, ab 22. Juni 2017

RUSH HOUR ist eine Performance der Münchner Choreografin Ceren Oran. Drei PerformerInnen und zwei Musiker setzen sich in der einstündigen Vorstellung mit dem Wahnsinn der gegenwärtigen Schnelllebigkeit auseinander und fragen nach (psychophysischen) Konsequenzen für das Individuum und die heutige Gesellschaft mit Blick auf die menschliche Faszination für Tempo und die Gier nach der Überschreitung von persönlichen Grenzen. Dem Historiker Yuval Noah Harari („Sapiens: A Brief History of humankind“) zufolge, erlebt der Mensch, seitdem er die Kontrolle über das Feuer gewonnen hat und so an die Spitze der Lebenspyramide trat, seine Geschichte in zunehmender Geschwindigkeit. Trotz enormer Leistung und Anstrengung hat er …

Mehr lesen »

Pfingstferienprogramm Zirkuslust. München, 12. – 18. Juni 2017

Auch Pfingsten 2017 heißt es täglich um 16:30 Uhr im Westpark wieder „Manege frei!“. Kinder und Jugendliche zwischen 6 – 14 Jahren können jeweils ab 13:30 Uhr ohne Anmeldung und kostenfrei beim Ferienangebot verschiedene Zirkusworkshops belegen und noch am selben Nachmittag ihre neu erlernten Künste dem Publikum in der großen Manege vorführen. Die „Zirkuslust“ ist aber weit mehr, denn Spielen in der Stadt e.V. bietet rund um die Zeltstadt einen groß angelegten Begegnungsraum mit vielen, offenen Spielangeboten für Kinder ab vier Jahren. Und während die Kleinsten in den schön inszenierten Angeboten spielen können und die kommenden Stars der Manege Zirkuskünste, …

Mehr lesen »

Le:Notre Landschaftsforum: Inclusive landscapes. Freising, 16. – 20. Mai 2017

Vom 16.-20.05.2017 findet in Freising-Weihenstephan das sechste internationale (und englischsprachige) LE:NOTRE Landscape Forum statt. Das diesjährige Forum befasst sich mit dem Thema “Inclusive Landscapes in the North of Munich”. Was ist eine inklusive Landschaft? Kurz gefasst ist hiermit die Einbeziehung möglichst aller gesellschaftlichen Gruppen in die Bewertung und Entwicklung der täglichen Lebensumwelt gemeint. Unsere Landschaft soll für alle zugänglich sein, Raum für kooperative, sozial integrative Prozesse bieten, allen Menschen Möglichkeit für soziale Partizipation und Interaktion bieten und somit auch zur Umweltgerechtigkeit beitragen. Wie könnte ein inklusiver Ansatz für die Landschaft des Münchener Nordens gestaltet werden? Diese Frage wird im Rahmen …

Mehr lesen »