Home / Veranstaltungshinweise (Seite 2)

Veranstaltungshinweise

Transition – Workshop für Tänzer. München, 5. Mai 2017

Transition: was kommt nach der aktiven Tanzkarriere? Tänzerinnen und Tänzer müssen sich, im Unterschied zu vielen anderen Berufsgruppen, nach einer relativ kurzen aktiven Zeit auf der Bühne beruflich neu orientieren. Denn das (vorzeitige) Ende der aktiven Karriere durch Verletzungen, Berufsunfähigkeit, Schwangerschaft, mangelnde finanzielle Perspektiven sind immer denkbar oder aufgrund des „natürlichen Alterungsprozesses“ eher unausweichlich. Für alle, die sich bereits frühzeitig mit der mittel- bis langfristigen Planung für die Zeit nach der aktiven Tanzkarriere auseinandersetzen möchten, bietet die Stiftung Tanz – Transition Zentrum Deutschland Unterstützung für diesen Übergang. In München gibt Heike Scharpff von der Stiftung Tanz, selbst Theaterregisseurin und Dipl. Psychologin, …

Mehr lesen »

Butoh-Performance Time Codes – Ephemer. München, 10. März 2017

Butoh-Performance von Stefan Maria Marb   10. März 2017, 19 Uhr 16. Dezember 2016, 20 Uhr Glyptothek München   TIME CODES- EPHEMER thematisiert im Rahmen eines  interdisziplinären Dialoges die Zeit als solche, die sich einerseits im Ephemeren, im Flüchtigen des vergänglichen Tanzes und der Musik widerspiegelt und sich andererseits im beinahe Zeitlosen der antiken Skulpturen in den Räumen der Glyptothek verdichtet. Skulpturbezogene digitale Malereien von Werner Kroener erweitern diese Gegenüberstellung mit einem explizit zeitgenössischen Aspekt.   Die Performance findet im Begleitprogramm der Sonderausstellung “TIME CODES – DIE MACHT DER SCHÖNHEIT” (8. Dezember 2016 – 12. März 2017) von Werner Kroener statt. Kroener …

Mehr lesen »

Vortragsreihe Die Zukunft der Städte. München, bis 15.3.2017

Vortragsreihe Deutscher Werkbund Bayern Die Menschheit erlebt einen dramatischen Wandel,nur noch vergleichbar mit der industriellen Revolutionvor 150 Jahren. In der Folge war der Deutsche Werkbund die Spitze der Bewegung »Wohlstand für Alle«. Heute steht er gemeinsam mit anderen für eine lebenswerte Zukunft, in den Städten und ihrem Umland. Wie bewältigen wir Klimawandel, Ressourcenknappheit und Roboterisierung, das Anwachsen der Ballungsräume, abnehmenden materiellen Wohlstand, zunehmende Ungleichheiten und Migration? Welche Rolle spielen genossenschaftliche Kooperationsformen und die Qualität der Gestaltung öffentlicher Räume für die Identifikation der Menschen mit ihrem Stadtquartier? Der Deutsche Werkbund Bayern hat zwei der wichtigsten »Thinktanks«, den Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) …

Mehr lesen »

Doublebill von Posterino Dance Company. München, 16. – 18. März 2017

Mit dem Gastspiel der Posterino Dance Company am Theater HochX vom 16.-18. März 2017 bringt der international preisgekrönte italienische Choreograf Gaetano Posterino mit “Through Pina’s Eyes“und “Love me if you can!” zwei neue zeitgenössische Werke als Premieren in München auf die Bühne. Die Aufführungen versprechen einen spannenden Einblick in die Vielfalt seines choreografischen Vokabulars. Gaetano Posterino hat in den letzten Jahrzehnten eine internationale, erfolgreiche Karriere als Tänzer, zuletzt als Erster Solist am Hessischen Staatsballett, sowie als Choreograf gemacht. Er wirkte lange Jahre als Gast-Choreograf bei den Internationalen Maifestspielen Wiesbaden, als Haus-Choreograf des Hessischen Staatsballetts und des Ballet Augsburg, als Künstlerischer Leiter des …

Mehr lesen »

Ausstellung DAHEIM – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft. München, 10.2. – 24.3.2017

Der Wohnungsbau ist eine der zentralen Aufgaben von Architektur und Städtebau. Gemeinschaftliches Planen, Bauen und Wohnen spielt dabei eine zunehmend wichtige Rolle – in der Großstadt ebenso wie im ländlichen Raum. Es ist Ausdruck veränderter Familien- und Sozialstrukturen und reagiert auf individuelle sowie flexible Lebensentwürfe, die nach neuen Wohnformen verlangen. Soziale Netze und Nachbarschaftshilfe erhalten einen höheren Stellenwert. Die Ausstellung „Daheim“ stellt sich den Fragen, warum und wie immer mehr Menschen in Gemeinschaft wohnen wollen, welche Ausprägungen dieses Phänomens existieren und was Architektur und Baukultur in diesem Zusammenhang leisten können. Gezeigt werden europäische Projekte, die als Baugruppenprojekte, von Genossenschaften oder …

Mehr lesen »

bdla-Pflanzplanertage. Freising, 17./18.02.2017

Begrünungskonzepte für die Stadt der Zukunft sind ein Thema, das mit steigendem Interesse in der Fachwelt diskutiert wird. Die bdla-Pflanzplanertage vermitteln an zwei Tagen einen umfassenden Überblick über die wesentlichen Entwicklungen in der Planung von Gehölz- und Staudenpflanzungen. Die Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Bund deutscher Baumschulen BdB durchgeführt wird, wendet sich sowohl an Landschaftsarchitekten in Planungsbüros und Behörden, als auch an Fachleute der Baumschulwirtschaft und des Garten- und Landschaftsbaus. Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2017. Themenblöcke Pflanzenverwendung im Klimawandel Pflanzung und Pflege Ausschreibung und Abnahme von Pflanzungen Kreativität und Entwurf in der Pflanzplanung Tagungsort Schafhof – Europäisches Künstlerhaus Oberbayern Am Schafhof …

Mehr lesen »

Konzertreihe Morton Feldman & Friends. München, 3. Februar 2017

18. Konzert der Konzertreihe Morton Feldman & Friends  anlässlich des 90. Geburtstages von Earle Brown und Morton Feldman  3. Februar 2017, 20:00 Uhr München, Theater HochX Lecture “Getting rid of the glue. Amerikanische Klaviermusik der Avantgarde von Earle Brown und Morton Feldman” von Wolfgang Rathert Piano Solos von Sabine Liebner: Intermissions (1951/52) und Piano (1977) von Morton Feldman + Folio (1952/53) und twentyfive pages (1953) von Earle Brown Morton Feldman und Earle Brown gehören unbestritten zu den bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Mit ihren jeweiligen konzeptionellen und experimentellen Ansätzen beschritten sie völlig neue Wege und stellen zusammen mit John Cage, und Christian Wolff als New York School eine singuläre Richtung im Musikleben des vergangenen Jahrhunderts dar. Während …

Mehr lesen »

Uraufführung “Empire” von Rohtheater. Finissage, 26. – 29. Januar 2017

Eine mehrteilige Theaterinstallation nach Texten von Negri, Bloch, Urasawa u.a. Bülent Kullukcu, Anton Kaun und Dominik Obalski alias Rohtheater haben in ihren letzten Produktionen stringent die Grenzen verschiedener Erzählstrategien aufgebrochen und durch gänzlich neu gedachte Theater- und Abstraktionsformen mittels Projektions- und Trance­vorrichtungen ersetzt. Die Künstler haben sich in ihrer Theaterarbeit darauf spezialisiert, einen traumhaften Erlebnisraum zu erschaffen, der zum kollektiven und fantasievollen Reflektieren über die Welt einlädt. Anknüpfend an diesen Arbeitsprozess zeigt Rohtheater seit Oktober 2016 an verschiedenen Orten in München seine neue Metacollage “EMPIRE”. Grundlage der aktuellen Produktion ist das visionäre Manifest „Empire: Die neue Weltordnung“ von Antonio Negri, das die neuen …

Mehr lesen »

Butoh-Performance Sirene. München, 20. / 21. Januar 2017

Butoh-Tanzsolo von Alexander Wenzlik In der griechischen Mythologie werden die Sirenen als Todesdämonen in der Gestalt wunderschöner Frauen dargestellt. Das Butoh-Tanzsolo Sirene setzt sich mit der scheinbaren Widersprüchlichkeit von verführerischer Schönheit und dem abgrundtief Bösen, Grauenvollen und Tödlichen der Sirenen auseinander. Das Solo “Sirene” erforscht die Sehnsucht, die durch den verlockenden Gesang der Sirenen im Körper ausgelöst wird und wie der aufgenommene Gesang körperlich zum Ausdruck kommt. Ein Tanz der Sirenen und ein Tanz des von den Sirenen verführten Menschen. Ein Tanz, in dem sich die Transformation von der Sirene zum Menschen und umgekehrt vollzieht. Inspiriert von Kafkas Geschichte „Das …

Mehr lesen »

Ausstellung “Alpen Architektur Tourismus”, Garmisch-Partenkirchen, bis 20. Januar 2017

Wanderausstellung (19. November 2016 – 20. Januar 2017) und Vorträge (18. November / 1. Dezember) “Alpen, Architektur Tourismus” – Der BDA Kreisverband München-Oberbayern zeigt in Zusammenarbeit mit den Schulen für Holz und Gestaltung des Bezirks Oberbayern und dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen vom 19. November bis 20. Januar 2017 die gleichnamige Ausstellung. Kuratorin der Ausstellung ist die Bozener Architektin Susanne Waiz. In der Ausstellung wird Architektur für den Tourismus gezeigt – von der einfachen Pension bis zum gediegenen Hotel, von Seilbahnstationen bis zu Architektur-Skulpturen am Timmelsjoch. Zur Architektur für den Tourismus gehören eben nicht nur Gastbetriebe sondern auch das was in der …

Mehr lesen »