Home / Veranstaltungshinweise / Ausstellung DAHEIM – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft. München, 10.2. – 24.3.2017
Fotonachweis: Projekt BIGyard, Berlin (2010), Architekten: Zanderroth Architekten, Herrburg Landschaftsarchitekten, Foto: Michael Feser

Ausstellung DAHEIM – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft. München, 10.2. – 24.3.2017

Der Wohnungsbau ist eine der zentralen Aufgaben von Architektur und Städtebau. Gemeinschaftliches Planen, Bauen und Wohnen spielt dabei eine zunehmend wichtige Rolle – in der Großstadt ebenso wie im ländlichen Raum. Es ist Ausdruck veränderter Familien- und Sozialstrukturen und reagiert auf individuelle sowie flexible Lebensentwürfe, die nach neuen Wohnformen verlangen. Soziale Netze und Nachbarschaftshilfe erhalten einen höheren Stellenwert.

Die Ausstellung „Daheim“ stellt sich den Fragen, warum und wie immer mehr Menschen in Gemeinschaft wohnen wollen, welche Ausprägungen dieses Phänomens existieren und was Architektur und Baukultur in diesem Zusammenhang leisten können. Gezeigt werden europäische Projekte, die als Baugruppenprojekte, von Genossenschaften oder von Wohnungsbaugesellschaften errichtet wurden und Antworten geben. Die Ausstellung, produziert vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) und kuratiert von Annette Becker und Laura Kienbaum, wird von der Publikation „Bauen und Wohnen in Gemeinschaft“, erschienen im Birkhäuser Verlag, begleitet.

Ausstellungseröffnung „DAHEIM – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft“
Donnerstag, 9. Februar 2017, 19.00 Uhr, Haus der Architektur

Es sprechen:
Christine Degenhart, Architektin, 
Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, München
Peter Cachola Schmal, Architekt, Direktor, 
Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frankfurt am Main
Annette Becker, Kuratorin der Ausstellung, 
Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frankfurt am Main
Verena von Beckerath, Architektin, Heide & von Beckerath, Berlin

Ausstellungsdauer: 10. Februar bis 24. März 2017
Ausstellungsort: Haus der Architektur, Bayerische Architektenkammer, 
Waisenhausstr. 4, München
Öffnungszeiten: Mo bis Do 9.00 – 17.00 Uhr; Fr 9.00 – 15.00 Uhr; 
am Wochenende geschlossen, 
am Faschingsdienstag, 28. Februar 2017 bis 12.00 Uhr geöffnet

Eintritt frei. Ohne Anmeldung.

 

Weitere Informationen