Home / Veranstaltungshinweise / Off the record: investigativer NSU-Krimi. Berlin, 28.6. – 1.7.2017
Foto: Michael Danner

Off the record: investigativer NSU-Krimi. Berlin, 28.6. – 1.7.2017

Christiane Mudras investigativer NSU-Krimi am Bundestag:
Off the record – die Mauer des Schweigens

Regisseurin Christiane Mudra hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach intensiv mit dem Themenkomplex NSU auseinandergesetzt, zuletzt 2016 in München mit der Uraufführung ihres investigativen NSU-Krimis Off the record – die Mauer des Schweigens, in dem sie sich anlässlich des fünten Jahrestages des Auffliegens der Terrorzelle NSU mit dem Widerspruch zwischen dem Aufklärungsversprechen der Bundeskanzlerin und der Geheimhaltung von Verfassungsschutzakten zu mehreren Dutzend V-Personen im Umfeld des Trios beschäftigt hat.

Pünktlich zur Plenarsitzung des Deutschen Bundestages am 29. Juni 2017 gastiert die Hörspielinstallation des Stückes in Berlin – nur wenige Meter von Kanzleramt und Reichstagsgebäude entfernt, vor dem Paul-Löbe-Haus.

Begleitend findet am 29.6. eine Podiumsdiskussion zum Thema im Deutschen Theater statt. Am 1. Juli ist zudem ein Virtual-Reality-Preview von „Wir waren nie weg. Die Blaupause“. dem 1. Teil der NSU-Trilogie von Christiane Mudra, im Container am Paul-Löbe-Haus ganztägig zu sehen.


Hörspielinstallation „Off the record – die Mauer des Schweigens“
, Teil II der NSU-Trilogie von Christiane Mudra
Mittwoch, 28. Juni – Samstag, 1. Juli 2017, täglich 12:00 bis 19:00 Uhr
Baucontainer am Paul-Löbe-Haus. Paul-Löbe-Allee, 10557 Berlin, U55 Bundestag


Specials:

Podiumsdiskussion „NSU: Das Ende der Aufklärung?“
Donnerstag, 29. Juni, 20:00 Uhr
Deutsches Theater, Schumannstr. 13, 10117 Berlin

Es diskutierten: MdB Irene Mihalic, Obfrau im NSU-Untersuchungsausschuss, Prof. Hajo Funke, Autor von „Staatsaffäre NSU“ und Rechtsanwalt Yavuz Narin, Nebenklagevertreter im NSU-Prozess. Moderation: Christiane Mudra

Virtual Reality-Preview von Wir waren nie weg. Die Blaupause, Teil I der NSU-Trilogie von Christiane Mudra
Samstag, 1. Juli 2017; 12:00 bis 19:00 Uhr
Baucontainer am Paul-Löbe-Haus. Paul-Löbe-Allee, 10557 Berlin, U55 Bundestag

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Aktuelle Informationen: www.christianemudra.de

Einen Beitrag aus der Kulturwelt / Bayern 2 vom 20. Juli 2017 finden Sie hier: Christiane Mudra zum Prozessende im Gespräch mit Christoph Leibold.