Home / Veranstaltungshinweise / Kultur: Konzert von Sabine Liebner zum 50. Todestag von Henry Cowell. München, 16. Dezember 2015
Amiable Conversation. Sabine Liebner interpretiert John Cage und Henry Cowell
Copyright: WERGO, a division of SCHOTT MUSIC & MEDIA GmbH

Kultur: Konzert von Sabine Liebner zum 50. Todestag von Henry Cowell. München, 16. Dezember 2015

Anlässlich des 50. Todestages von Henry Cowell spielt Sabine Liebner am 16. Dezember 2016 im Amerika Haus in München.

Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Münchner Pianistin genießt als Interpretin neuer Musik und insbesondere des Klavierwerks von John Cage international höchstes Ansehen. Zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen sowie Einladungen als Solistin und Kammermusikerin zu internationalen Festivals dokumentieren ihre außergewöhnliche künstlerische Arbeit. In den letzten Jahren galt ihr künstlerisches Interesse besonders der amerikanischen Klaviermusik des 20. Jahrhunderts.

Vor kurzem erschien bei Wergo Amiable Conversation mit Musik von Cowell und Cage. Die auf der in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk entstandenen CD zu hörenden Klavierwerke Cowells und Cages aus den Jahren 1912 bis 1948 dokumentieren nicht nur den Aufbruch der experimentellen amerikanischen Musik, sondern belegen auch ein überaus fruchtbares Lehrer/Schüler-Verhältnis. Denn bevor John Cage seinen kurzen und informellen Unterricht bei Arnold Schönberg aufnahm, studierte er bei Henry Cowell Komposition.


THE ”OPEN SESAME“ FOR NEW MUSIC IN AMERICA: 
HENRY COWELL ZUM 50. TODESTAG
Klaviermusik von Henry Cowell und John Cage, interpretiert von Sabine Liebner

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 20 Uhr
Stiftung Bayerisches Amerikahaus. Karolinenplatz 3, 80333 München

Einführung: Prof. Dr. Wolfgang Rathert (LMU München)